Die elektrische Penispumpe

www.diepenispumpe.de, elektrische-penispumpe, penispumpe​Die Penispumpe gibt es heutzutage in den verschiedensten Ausführungen und Farben. Eines haben jedoch alle Vakuumpumpen gemeinsam! Sie brauchen eine Vorrichtung, um den Unterdruck im Zylinder erzeugen zu können. Bei den gängigsten Modellen wird dieser Unterdruck manuell hergestellt zum Beispiel mit einer Ballpumpe oder einer Pistolengriffpumpe. Diese Art der Unterdruckerstellung ist gerade bei Anfängerpenispumpen sehr beliebt.

Doch mit der Erfahrung kommt auch der Drang nach einer neuen und fortschrittlicheren Penispumpe, welche es auch ermöglichen soll, einen stärkeren Unterdruck zu realisieren und generell angenehmer in der Bedienung sein sollte. Genau für diese Anforderungen wird die sogenannte elektrische Penispumpe angeboten.

Unterschiede der elektrischen Vakuumpumpe

Eine elektrische Unterdruckpumpe benutzt, wie der Name schon andeuten lässt, eine kleine elektrische Vakuumpumpe, die den Unterdruck automatisch, ohne jegliche physische Anstrengung erzeugt, wodurch das manuelle Pumpen überflüssig wird. Dabei wird die Stärke des Unterdrucks mit Knöpfen oder durch einen Schieberegler verändert.

Anwendung einer elektrischen Unterdruckpumpe

Die elektrische Penispumpe ist bei der Anwendung identisch mit einer normalen. Der Zylinder wird über den nicht erigierten Penis gestülpt. Dieser kann, je nach Belieben, davor mit Gleitgel eingerieben werden. Nun wird die Vakuumpumpe eingeschaltet und der Unterdruck baut sich auf. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass Sie sich erst einmal mit der elektrischen Pumpe vertraut machen und nicht sofort auf die volle Leistung stellen. Denn in der Regel ist es so, das elektrische Penispumpen einen viel größeren Unterdruck erzeugen können als ihre manuellen Kollegen. Lesen Sie sich am besten die Bedienungsanleitung ihrer Penispumpe durch, um sich mit allen Reglern und Knöpfen vertraut zu machen.

Qualitätiv hochwertige elektrische Penispumpen finden Sie hier.

Vorteile einer elektrischen Penispumpe

Neben dem offensichtlichen Vorteil der elektrischen Penispumpe gegenüber der Manuellen, dass das Pumpen per Hand komplett wegfällt, bietet eine solche Penispumpe noch weiter Vorzüge:

Stärkerer Unterdruck

Durch die elektrische Unterdruckpumpe wird in der Regel ein vielfach stärkerer Unterdruck erzeugt, als man ihn beispielsweise mit einer Ballpumpe oder Ähnlichem erzeugen kann, dadurch wir ihr Penis innerhalb weniger Sekunden steif. Zusätzlich eröffnen sich durch den höheren Unterdruck neue Möglichkeiten. Durch den starken Unterdruck ist es nun möglich, ihre Penispumpe zur Penisverlängerung zu benutzen.

Angenehmere Bedienung

Manuelle Unterdruckpumpen müssen generell mit zwei Händen bedient werden, da eine Hand den Zylinder hält und die andere die Ballpumpe betätigt. Bei einer elektrischen Penispumpe müssen Sie nur einen Knopf betätigen und zusehen, wie der Unterdruck ihr Glied zum Wachsen bringt. Sie müssen also lediglich anfangs den Zylinder mit einer Hand halten. Zusätzlich bietet ihnen die Steuerung, welche je nach Modell mit Knöpfen oder Schiebereglern bedient wird, das Regulieren des Unterdrucks. Bei einem zu hohen Druck reicht ein Knopfdruck aus und der Unterdruck wird verringert oder gegebenenfalls komplett abgelassen, somit ist Sicherheit garantiert.

Langlebiger

Elektrische Penispumpen müssen aufgrund der höheren Belastung viel robuster und sicherer gebaut werden, wodurch diese im Vergleich zu billigen Einsteigerpumpen eine viel längere Lebensdauer aufweisen können.